Sie sind hier: Region >

Zwei weitere Corona-Tote im Landkreis Gifhorn: Inzidenz-Wert sinkt auf 79,9



Gifhorn

Zwei weitere Corona-Tote im Landkreis Gifhorn: Inzidenz-Wert sinkt auf 79,9

Seit gestern wurden 13 Neuinfektionen mit dem Virus registriert. Es gibt weitere Corona-Fälle an einer Kita und einer Schule.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Landkreis Gifhorn. Für den Landkreis Gifhorn müssen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zwei weitere Todesfälle vermeldet werden. Die Personen gehören zur Gruppe der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger und waren wohnhaft in Alten- und Pflegeheimen. Das berichtet der Landkreis in einer Pressemeldung.



Die Anzahl der positiv getesteten Personen ist um 13 auf 3.435 gestiegen. In den letzten sieben Tagen haben sich 141 Menschen nachweislich infiziert. Das entspricht einem 7-Tage-Inzidenz-Wert von 79,9. Es gibt inzwischen 113 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

In der Kita Dannenbüttel wurde ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Für eine Gruppe sowie zwei Mitarbeiter wurde eine Quarantäne bis zum 12. Februar angeordnet. An der Freiherr von Stein Schule wurde ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet. Da sich durchgehend an das Hygienekonzept gehalten wurde, wurden keine weiteren Maßnahmen angeordnet.


zur Startseite