Wolfenbüttel

Zweites Adventslesen in der Bibliothek des THG


Die 5b genießt Entspannung zum Advent beim Adventslesen. Fotos: Oelschlägel
Die 5b genießt Entspannung zum Advent beim Adventslesen. Fotos: Oelschlägel

Artikel teilen per:

15.12.2017

Wolfenbüttel. Zum zweiten Mal in der Geschichte des Theodor-Heuss-Gymnasiums lasen ältere Schüler den 5. und 6. Klassen eine weihnachtliche Geschichte vor. Die Schüler hatten sich Weihnachtsgeschichten ausgesucht und diese ihren jüngeren Mitschülern in den ersten beiden Dezemberwochen vorgestellt, um auch in der Schule die Weihnachtszeit einzuläuten.


Jeweils zwei Schüler haben sich zusammen getan, sodass jeder von ihnen etwa 15 bis 20 Minuten aus den Geschichten, wie beispielsweise „Hilfe die Herdmanns kommen“, vorlesen konnte. Den Lieblingsgeschichten der Leser lauschten die Schüler begeistert und hochkonzentriert. Der jeweilige Leserwechsel ermöglichte eine kleine Pause, in welcher die Kinder die Möglichkeit hatten, sich über das Vorgelesene zu unterhalten. Die Leser stellen außerdem Fragen in Bezug auf die Geschichte. Besonders haben sich die kleinen Zuhörer aber über die Kekse gefreut, welche während der Lesepause herumgereicht wurden. Julian aus der 6a sagt: „Hat mir wirklich gut gefallen.“ Einziger Kritikpunkt: „Es hätte länger sein können.“

Insgesamt war die Stunde sowohl für die 5. und 6. Klassen als auch für die Leser somit sehr entspannend. Sabine Achilles, Lehrerin am THG, seufzte hernach: „Das war heute das erste Mal, dass ich mich in der hektischen Adventszeit so richtig entspannen konnte.“ Für einen Moment konnte man so den Schulalltag hinter sich lassen und den Geschichten lauschen. Für die jüngeren Schüler unserer Schule ist das Weihnachtslesen außerdem eine tolle Möglichkeit, neue Geschichten kennenzulernen und diese, insofern das noch nicht geschah, zu Ende zu lesen.


zur Startseite