Sie sind hier: Region >

Zwölf Projekte in Salzgitter bekommen Finanzhilfe vom Land



Salzgitter

Zwölf Projekte in Salzgitter bekommen Finanzhilfe vom Land


Marcus Bosse (li.) und Stefan Klein. Foto: SPD
Marcus Bosse (li.) und Stefan Klein. Foto: SPD Foto: SPD

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Die Stadt Salzgitter bekommt für zwölf Projekte, für die sie im Jahr 2017 beim Land Anträge auf EU-Kofinanzierungszuweisungen gestellt hat, Finanzierungshilfen vom niedersächsischen Innenministerium zugewiesen. Dies berichten die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Klein und Marcus Bosse.



Klein betont, „Die Mittel werden speziell für den Breitbandausbau in Gewerbegebieten, für die Dorfentwicklung, die kommunale Bildungslandschaft und für die Jugendberufshilfe eingesetzt“.

Das Land zahlt die Finanzierungshilfen ausschließlich an strukturschwache und zum Teil hochverschuldete Kommunen in Niedersachsen, die selbst nicht die notwendigen Eigenanteile zur Kofinanzierung von EU-Förderprojekten aufbringen können.



Mit rund 9,5 Millionen Euro werden so aktuell Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreise vom Land unterstützt. „Die Finanzierungshilfen werden in den kommenden Jahren nicht nur fortgesetzt, sondern jährlich auf 10 Millionen Euro aufgestockt“, so Bosse. Der Stadt wird durch diese vom Land gewährte Finanzhilfe die Umsetzung wichtiger Projekte ermöglicht.

Für diese Projekte gibt es Geld:

[image=5e1771e2785549ede64df08f]


zum Newsfeed