Sie sind hier: Region >

14-jährige Fahrradfahrerin von Bus erfasst



Goslar

14-jährige Fahrradfahrerin von Bus erfasst

von Anke Donner


Am Mittwochmorgen wurde in Liebenburg ein Mädchen von einem Schulbus erfasst. Fotos: Anke Donner
Am Mittwochmorgen wurde in Liebenburg ein Mädchen von einem Schulbus erfasst. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Liebenburg. Am Mittwochmorgen kam es in Liebenburg zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der Straße Schäferwiese. Eine 14-jährige Fahrradfahrerin wurde von einem Schulbus erfasst und schwer verletzt. 

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich das Mädchen auf dem vorfahrtsberechtigt auf Radweg und wollte eine Straßenmündung überqueren. Ein Schulbus, besetzt mit Schülern, wollte nach rechts in die Straße einbiegen, übersah dabei das Mädchen auf dem Fahrrad und erfasste dieses. Die Schülerin kam zu Fall und geriet unter die Räder des Busse. Laut Polizei sei der Bus dann über die Beine des Mädchens gerollt und habe sie noch einige Meter mitgeschleift. Die 15-Jährige wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer erlitt einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam des Landkreis Goslar betreut. Zudem war das Deutsche Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Notarztwagen, die Feuerwehren Liebenburg und Othfresen und die Polizei vor Ort. Wie die Polizei ergänzend mitteilte,wurde das Mädchen in eine Klinik nach Braunschweig geflogen und dort notoperiert. Über ihren derzeitigen Gesundheitszustand könnten keine Angaben gemacht werden. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 05321/339-0 zu melden.

<a href= Das Fahrrad des Mädchens ist stark demoliert, die Reifenspuren des Busses sind auf dem Rahmen sichtbar.">
Das Fahrrad des Mädchens ist stark demoliert, die Reifenspuren des Busses sind auf dem Rahmen sichtbar. Foto: Anke Donner


zur Startseite