Braunschweig

16-Jähriger mit still gelegtem Wagen auf Spritztour


Polizei berichtet über Verkehrsunfall mit unbekanntem Wagen. Symbolfoto: Alec Pein
Polizei berichtet über Verkehrsunfall mit unbekanntem Wagen. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

28.07.2016




Braunschweig. Am Donnerstag kam es zu einem Unfall auf der Lahnstraße. Der 16-jährige Verursacher beging Unfallflucht. Das geht aus einem Bericht der Polizei hervor.

Im Wendehammer hatte der Jugendliche einen Audi gerammt und Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro angerichtet. Anschließend ließ der 16-Jährige den Wagen stehen und ging, ohne sich weiter zu kümmern, zu Fuß nach Hause. Dort griffen ihn die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes nach Zeugenangaben wenig später auf. Die Beamten stellten fest, dass der von dem Jugendlichen benutzte 18 Jahre alte Polo seit dem 31. März stillgelegt ist. Ferner sind die an dem Wagen befestigten Kennzeichen der Polizei seit Oktober 2015 als gestohlen gemeldet. Damit ist der Polo weder zugelassen noch versichert. Schließlich hat der 16-Jährige auch keinen Führerschein. Der Jugendliche will den betagten Wagen samt Kennzeichen auf einem Parkplatz in Braunschweig für 200 Euro gekauft haben. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite