whatshotTopStory

17.400 beim Stadtputztag: Stadtbaurat Leuer putzte für OB Hoffmann

von André Ehlers



Artikel teilen per:

29.03.2014


Braunschweig. Eigentlich wollte Dr. Gert Hoffmann beim Stadtputztag an der Bundesallee und in Lamme klar Schiff machen, dann aber musste der Oberbürgermeister kurzfristig erkrankt absagen. Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer sprang ein, streifte die Gummistiefel über und vertrat seinen Chef tatkräftig.



Hilfe bekam er an der Bundesallee, in Höhe der alten Waldgaststätte (TamTam / Musik-Gasse) von der Sammelgruppe von Geocachern. In Lamme stand die Freiwillige Feuerwehr parat. Als Dank für die kleinen Putzteufel spendierte Leuer Überraschungseier. Die Verpackungs-Folie verschwand selbstredend im blauen Müllsack. Die Schokolade entsorgten die Kinder höchstpersönlich sogar noch schneller.



Insgesamt zählte die Stadt über 17 000 fleißige Müllsammler in der Stadt. Bereits Freitag hatten knapp 12 200 Schülerinnen und Schüler sowie Kita-Kinder losgelegt.

Im Blitzeblank-Einsatz waren auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtmarketings. Sie hatten sich das Okerufer vorgenommen.

„Die Oker ist die natürliche Lebensader der Stadt und zentrales Element unsere Okerfahrten. Daher freuen wir uns jedes Jahr, dass wir hier unseren Beitrag zum Stadtputz leisten können“, so Ulrike Neumann, Prokuristin des Stadtmarketings.

Insgesamt neun Säcke Abfall, überwiegend gefüllt mit Plastik, Styropor, Papier und Glasflaschen, wurden innerhalb von zwei Stunden gesammelt. Skurrile Höhepunkte der Fundstücksammlung waren allerlei Kabel, Regenschirme und ganze Kaffeetassen.

Mit einer großen Feier endete der Stadtputz 2014 schließlich vor dem Rathaus.




zur Startseite