17-Jährige stürzt mit E-Scooter auf Straße und wird von Auto erfasst

Die junge Frau wurde schwer verletzt in die Medizinische Hochschule Hannover eingeliefert. Die Polizei kritisiert andere Verkehrsteilnehmer, die die Absperrung der Unfallstelle umgehen wollten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Aktuell24/KR

Peine. Am heutigen Mittwochmorgen verunfallte eine 17-jährige E-Scooter-Fahrerin im Peiner Stadtteil Vöhrum schwer. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Die junge Frau fuhr gegen 7:15 Uhr auf einem Gehweg entlang der Herrenfeldstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie alleinbeteiligt zu Fall. Die Frau stürzte mit dem Roller auf die benachbarte Fahrbahn und wurde dort vom VW einer 56-jährigen Frau aus Peine erfasst, die der Stürzenden nicht mehr ausweichen konnte. Die 17-jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde unter notärztlicher Behandlung in die Medizinische Hochschule Hannover eingeliefert.

Polizei kritisiert Verkehrsteilnehmer


Während der Rettungsmaßnahmen durch Rettungsdienst und Notarzt wurde die Herrenfeldstraße durch die Polizei gesperrt. Mehrfach mussten Verkehrsteilnehmer, Auto- genauso wie Fahrradfahrer und Fußgänger, am Umgehen der Absperrungen und somit dem möglichen Stören der Rettungsmaßnahmen, gehindert werden, kritisiert die Polizei.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


Unfall Unfall Peine E-Scooter Polizei