Sie sind hier: Region >

Nach Suchaktion: 17-Jähriger an Goslarer Bahnhof aufgegriffen



Goslar

Nach Suchaktion: 17-Jähriger an Goslarer Bahnhof aufgegriffen

von Anke Donner


In Altenau wird nach einem vermissten 17-Jährigen gesucht. Fotos: Anke Donner /aktuell24
In Altenau wird nach einem vermissten 17-Jährigen gesucht. Fotos: Anke Donner /aktuell24

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Altenau. Derzeit läuft in Altenau eine großangelegte Suche nach einem vermissten 17-Jährigen. Der Junge wird seit dem gestrigen Freitag vermisst



Der 17-Jährige, der mit seinen Eltern in einer Ferienwohnung in Altenau zu Gast ist, hatte sich im Verlauf des gestrigen Freitags auf den Weg gemacht und ist nicht zurückgekehrt. Daraufhin wurde gegen 2 Uhr in der Nacht zu Samstag eine Suchaktion ausgelöst. Derzeit wird das Gebiet rund um die Ferienwohnung abgesucht. Auch Suchhunde sind im Einsatz, erklärt Altenaus Ortsbrandmeister Markus Finck vor Ort.

Im Wald verlaufen?


<a href= Etliche Einsatzkräfte suchen seit Stunden nach dem Jungen">
Etliche Einsatzkräfte suchen seit Stunden nach dem Jungen Foto:




Die Polizei teilt mit, dass der Polizei Clausthal-Zellerfeld in den Abendstunden durch die Eltern bekannt gegeben wurde, dass ihr 17-jähriger Sohn die Ferienwohnung in Altenau verlassen habe und bis zum späten Abend nicht zurückgekehrt sei. Es sei davon auszugehen, dass der ortsunkundige Jugendliche die Wohnung für einen Spaziergang im Wald verlassen und sich dort verlaufen hat. Nach Angaben der Eltern trug ihr Sohn an diesem Tag schwarze Schuhe, eine schwarze Jogginghose, eine schwarze Daunenjacke und eine schwarze Wollmütze. Er sehe jünger aus, als er sei.

Gefährliche Kälte


Aufgrund der Temperaturen um den Gefrierpunkt ist beim Verbringen der Nacht in den Wäldern aktuell von einer akuten Gefahr für den Vermissten auszugehen. Die Polizei war deshalb mit zahlreichen Kräften die ganze Nacht auf der Suche nach dem Vermissten. Unterstützt wurden die Beamten durch die Freiwillige Feuerwehr Altenau, weitere ehrenamtliche Helfer und Rettungshundestaffeln.


Wer Angaben zum Sachverhalt machen kann oder den Vermissten gesehen hat, wird gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Oberharz unter der Telefonnummer 05323-941100 in Verbindung zu setzen.

Polizeihubschrauber sollSuche unterstützen


<a href= Ein Großaufgebot an Einsatzkräften sucht nach dem vermissten. Auch Hunde sind im Einsatz.">
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften sucht nach dem vermissten. Auch Hunde sind im Einsatz. Foto:



Aktualisiert, 9.30 Uhr: Die fieberhafte Suche nach dem 17-Jährigen geht weiter. Auch rund acht Stunden nachdem man die Suche nach dem Jungen aufgenommen hat, fehlt von dem Vermissten jede Spur. Wie Polizeisprecher Reiner Siemers auf Nachfrage von regionalHeute.de erklärte, werde weiterhin mit Hochdruck nach dem Jungen gesucht. Bisher aber leider ergebnislos.

Inzwischen habe man die Suchmannschaft aufgestockt und die Maßnahmen intensiviert. „Wir haben alles, was Beine hat, mobilisiert“, so Siemens. Derzeit werde geprüft, ob der Polizeihubschrauber starten kann.


Aktualisiert, 14 Uhr: Noch immer weiß man nicht, wo sich der 17-Jährige aufhält. Die Suche läuft weiter. Diese habe man nun auch auch den Bereich Goslar ausgeweitet, da es Hinweise gegeben habe, dass der Junge dort gesehen wurde, teilt die Polizei auf Nachfrage von regionalHeute.de mit. Im Einsatz ist jetzt auch der Polizeihubschrauber. Ebenso wird die Suche weiterhin von den Kräften des DRK, der Feuerwehr und der Bergwacht unterstützt.


Aktualisiert, 16.30 Uhr: Die Suche nach dem 17-Jährigen wurde beendet. Er wurde am späten nachmittag nach Hinweisen am Goslarer Bahnhof aufgegriffen. Zu den Hintergründen, warum der Junge verschwand, könne aktuell noch nichts gesagt werden, so die Polizei. Wichtig sei jetzt erst einmal, dass der 17-Jährige wohlbehalten wieder aufgetaucht ist.


zur Startseite