whatshotTopStory

18-Jähriger an Bushaltestelle belästigt: Polizei sucht Täter


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

27.12.2017

Wolfsburg. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich bereits am Mittwochmittag, 13. Dezember, an der Bushaltestelle Heiligendorfer Straße in Hattorf ereignet haben soll. Dabei soll ein 18-Jähriger von einem Mann mit Hund körperlich bedrängt worden sein.



Der junge Mann stand, so die Polizei, gegen 12.40 Uhr an der genannten Bushaltestelle in Fahrtrichtung Wolfsburg-Mörse. Plötzlich trat ein dem Heranwachsenden unbekannter Mann auf ihn zu und verwickelte den 18-Jährigen in ein Gespräch. Plötzliche habe der Unbekannte angefangen den Heranwachsenden körperlich zu bedrängen und verbal zu belästigen. Als sich ein Linienbus der Haltestelle näherte, ließ der Mann von seinem Opfer ab und setzte sich auf die dort befindliche Bank.

Der Mann war etwa 40 bis 50 Jahre alt, schlank und zirka 180 Zentimetergroß, so die Polizei. Die Haare waren von einer schwarzen Schirrmütze verdeckt. Der Unbekannte hatte einen grauen Schnauzbart und trug eine Brille. Bekleidet war die Person mit einer braunen Winterlederjacke und einer grünlichen Hose. Der Mann führte einen Hund, einen Jack-Russel-Terrier mit sich.

Hinweise


Die Polizei fragt nun: Wer kennt diesen Mann oder kann Hinweise zu ihm geben. Die Ermittler vermuten, dass der Unbekannte aus Hattorf kommt oder in unmittelbarer Nähe wohnt. Möglicherweise haben auch Fahrgäste der Buslinie den Mann gesehen. Hinweise an die Polizeiwache in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite