Wolfenbüttel

18 Nachwuchsbrandschützer mit Jugendflamme zwei ausgezeichnet



Artikel teilen per:

25.11.2013


Einheitsgemeinde Schladen/ Werla. An einem Samstagnachmittag trafen sich die Mitglieder der Jugenfeuerwehren Hornburg, Schladen und Gielde zu einem gemeinsamen Unfallverhütungsvorschriften-Dienst im Feuerwehrhaus in Gielde. Für 18 Nachwuchsbrandschützer war dies ein besonderer Tag, denn sie bekamen die Jugendflamme zwei ausgehändigt.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder und wird in drei Stufen unterteilt. Um die Jugendflamme zwei zu erwerben, müssen die Teilnehmer im Alter von 13 bis 18 Jahre sein und mindestens ein Jahr die Jugendflamme eins besitzen. Ein wichtiger Teil der Jugendflamme zwei ist der Sportteil. Dazu kamen alle Prüflinge in Gielde zusammen, um bei einem gemeinsamen Fußballturnier ihre sportliche Leistung unter Beweis zu stellen. Bei dem ersten theoretischen Teil zogen die Prüfungs-Teilnehmer zwei Buchstaben aus dem Alphabet, zeigten und erklärten drei Gerätschaften die mit dem jeweiligen Buchstaben beginnen. Im Anschluss mussten die Prüflinge die Geräteraumaufteilung eines Feuerwehrfahrzeuges näher erklären. Ein Teil der praktischen Prüfung besteht darin, mit den vorhandenen Warn- und Sicherungs-Einrichtungen eines Feuerwehrfahrzeugs eine Unfallstelle abzusichern. Des Weiteren gehörten zur Prüfung ein Standrohr richtig zu setzen und das Kuppeln und Lösen zweier B-Schlauchleitungen mit Kupplungsschlüsseln. Zuletzt wird von der Gruppe ein improvisierter Wasserwerfer (Monitor) aufgebaut und erklärt. Unter den Augen des Gemeindejugendwartes Florian Zalesinki absolvierten die jungen Kameraden die Prüfungen und wurden entsprechend von Florian Zalesinki mit der Jugendflamme zwei ausgezeichnet.


zur Startseite