Sie sind hier: Region >

19-Jähriger fährt mit 1,29 Promille gegen Fußgängerampel



Wolfsburg

19-Jähriger fährt mit 1,29 Promille gegen Fußgängerampel


Symbolfoto: Kai Baltzer
Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Wie die Polizei heute früh in einer Pressemitteilung berichtet, ist ein 19-jähriger Golf-Fahrer auf der B 188 betrunken gegen eine Fussgängerampel gefahren.





DerMann aus Wittingen war nach Polizeiiformationen am frühen Sonntagmorgen mit seinem Fahrzeugin Richtung Vorsfelde unterwegs. In Höhe der Abzweigung zur Westumgehung, kam eraus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Fußgängerampel.











Einen Hinweis auf diesen Verkehrsunfall erhielt die Polizei Wolfsburg von einem aufmerksamen Zeugen, der zweimal die Unfallstelle passierte. Beim ersten Mal fragte er den Unfallverursacher, ob er ihm helfen könne. Dies habe er verneint verbunden mit dem Hinweis, dass er schon die Polizei gerufen hätte. Als er ein zweites Mal, eine halbe Stunde später, an der Unfallstelle vorbeifuhr, stellte er fest, dass die Polizei immer noch nicht am Unfallort war. Dieser Umstand kam ihm seltsam vor, sodass er selber die Polizei rief.

Den Beamten war zu diesem Zeitpunkt der Unfall noch nicht bekannt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest führte zu einem Ergebnis von 1,29 Promille. Dem Unfallfahrer wurde auf der Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Fußgängerampel ist außer Funktion. Der Gesamtschaden kann auf mehrere tausend Euro beziffert werden.




zum Newsfeed