Sie sind hier: Region >

137. Galopprennwoche - Nicht nur für Pferdenarren



Goslar

137. Galopprennwoche - Nicht nur für Pferdenarren

von Anke Donner


Vom 23. bis 31. Juli 2016 treffen sich Deutschlands Turffans wieder zur alljährlichen Galopprennwoche in Bad Harzburg. Fotos: Anke Donner
Vom 23. bis 31. Juli 2016 treffen sich Deutschlands Turffans wieder zur alljährlichen Galopprennwoche in Bad Harzburg. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:




Bad Harzburg. Vom 23. bis 31. Juli 2016 treffen sich Deutschlands Turffans wieder zur alljährlichen Galopprennwoche in Bad Harzburg.

Die Bilanz aus dem letzten Jahr verspricht Großes: 2015 waren rund 50.000 Besucher bei der 136. Bad Harzburger Galopprennwoche und an den Wettschaltern wurden insgesamt fast 1,1 Millionen Euro eingesetzt. Hochkarätiger Rennsport gepaart mit einem Familienfest für große und kleine Pferdeliebhaber – das macht den besonderen Charme der Bad Harzburger Galopprennwoche aus. Vom Fachpublikum über die wohl-behüteten Damen bis hin zu den kleinen Wendy-Leserinnen – bei diesen Pferderennen kommt jeder auf seine Kosten.

Galopprennbahn mit Tradition


Sie gilt als die schönste Naturrennbahn Deutschlands: Die Galopprennbahn im Bad Harzburger Sportpark. Das Geläuf in malerischer Landschaft am Fuße der Harzer Berge wird das ganze Jahr über perfekt gepflegt und bietet so beste Bodenverhältnisse für die Pferderennen. Verantwortlich hierfür ist der Harzburger Rennverein e.V. von 1880. „Unsere Galopprennbahn zählt zu den traditionsreichsten in Deutschland: Bereits seit 1880 finden hier alljährlich große Meetings statt.“, berichtet der Präsident des Vereins, Stephan Ahrens. Inzwischen umfasst die Rennwoche im Juli circa 50 Rennenund ist alljährlich ein Magnet für tausende Turffans (von engl. turf – Pferderennbahn, Pferderennen).

Abwechslungsreiche Rennen


Durchschnittlich werden an jedem der sechs Renntage zwischen dem 23. und dem 31. Juli 2016 acht bis neun Rennen durchgeführt. Das bedeutet: Spannung pur im 30-Minuten-Takt! Neben diversen Flachrennen über unterschiedliche Distanzen gelten die traditionellen Hindernis- und Jagdrennen als besonderes Markenzeichen der Bad Harzburger Galopprennbahn. Absolute Highlights sind die Seejagdrennen an den beiden Rennsonntagen: Bei diesen spektakulären Rennen müssen Pferd und Jockey durch einen kleinen See direkt gegenüber der Tribüne reiten – nirgendwo sonst können die Zuschauer Wasserhindernisse so hautnah miterleben. Ein besonderer Höhepunkt für die kleinen Pferdenarren: Die Ponyrennen mit Reitern im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. „Für Familien mit Kindern ein „MUSS“, meint Felix Bergmann, Vize-Präsident des Harzburger Rennvereins.

Galopprennsport auf höchstem Niveau



Der Rennverein setzt auch dieses Jahr wieder auf sein Erfolgskonzept: Hochkarätiger Rennsport gepaart mit einem Familienfest für Jung und Alt. Ein Blick auf die fünf Bestplatzierten des letztjährigen Jockey-Cups offenbart das hohe sportliche Niveau der Rennen: Bester Reiter des Meetings war André Best, der bereits 2013 über 1.000 Siege verzeichnen konnte. Auch Jozef Bojko, Zweitplatzierter, zählt zum „Club 1.000“ und belegt Platz 5 der deutschen Jockey-Rangliste bei German Racing. Der Italiener Daniele Porcu, der am Asterblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln angestellt ist, liegt auf Platz 7, Michael Cadeddu auf Rang 6. Dritter wurde Platz 5 der Nachwuchsreiter Tommaso Scardino aus dem Stall von Sascha Smrczek. „Und auch dieses Jahr erwarten wir wieder das Who-is-Who des deutschen Galopprennsports“, so Stephan Ahrens.

<a href= Auf die Besucher warten spannende Rennen.">
Auf die Besucher warten spannende Rennen. Foto: Anke Donner


Galopprennen mit besonderer Atmosphäre


Royal Ascot, Kentucky Derby oder Bad Harzburger Galopprennwoche – neben den berühmtesten Pferderennen der Welt ist auch die Rennwoche im Harz ein großes gesellschaftliches Ereignis. Auch hier verbreiten Damen mit extravaganten Hüten bei einem Glas Champagner etwas von dem mondänen Flair der großen Pferderennen. Doch den ganz besonderen Charme macht die familiäre Atmosphäre auf der Galopprennbahn Am Weißen Stein aus. Wenn kleine Mädchen bei der Parade vor den großen Rennen mit leuchtenden Augen die Pferde beobachten oder Wettbegeisterte am Führring Pferde und Jockeys ganz genau taxieren, um ihre Wettchancen besser einschätzen zu können, zeigt sich schnell, warum die Bad Harzburger Rennwoche bei Besuchern, Besitzern, Trainern und Reitern gleichermaßen beliebt ist: „Die Stimmung ist entspannt, offen und familiär“, berichtet Olaf Bewersdorf vom Stadtmarketing.

Fast unverzichtbar: Die Wetten


<a href= Zuschauer-Magnet Pferderennen.">
Zuschauer-Magnet Pferderennen. Foto:



Die Bad Harzburger Galopprennwoche heißt Sport, Spaß und Spannung in familiärer Atmosphäre. Für viele macht aber erst eine Pferdewette den Rennbahnbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis,“ weiß Bergmann aus eigener Erfahrung. Sieg oder Niederlage? Mit dem Wettschein in der Hand fiebert der Zuschauer richtig mit seinem Favoriten mit. „Selten hält es die Besucher auf den Sitzen und sie springen plötzlich auf, um IHR Pferd anzufeuern“, berichtet Bergmann schmunzelnd. Und das nicht nur bei hohen Einsätzen. Auf der Bad Harzburger Rennwoche können Besucher schon mit einem kleinen Einsatz von nur 50 Cent bei guten Quoten respektable Gewinne erzielen – egal ob Platz-, Sieg-, Platz-Zwilling-, Zweier-, Dreier- oder Viererwette. Allerdings dürfen nur Personen ab 18 Jahren wetten!

Rahmenprogramm und Gourmetmeile


Die Rennbahn Am Weißen Stein hält für die Turffreunde darüber hinaus alljährlich ein buntes Rahmenprogramm bereit. Für Familien mit Kindern gibt es besondere Attraktionen wie Ponyreiten oder Karussells. Bei speziellen Veranstaltungen rund um die Bad Harzburger Rennwoche können Pferdeliebhaber noch weiter in den Rennsport eintauchen. Zum Beispiel am Montag, den 25.07.2016 um 19 Uhr, bei einer Gesprächsstunde mit den Aktiven der Galopprennsport-Szene. Oder bei einer Führung durch das Vollblutgestüt Bad Harzburg am Dienstag, den 26.07.2016 ab 15 Uhr. Auf dem Rundgang durch die Stallungen können Galopprennfans unter anderem die Top-Zuchthengste des Gestüts - Adlerflug, Kalatos und Amico Fritz – bewundern. Auch für das leibliche Wohl der großen und kleinen Pferdeliebhaber wird gesorgt: Auf der Gourmetmeile servieren regionale Gastronomen alles, was das Herz – besser gesagt: der Magen - begehrt und bieten für jeden Geschmack das Richtige: Von Currywurst mit Pommes bis zu Krabbencocktail und Hummerschwänzen reicht das umfangreiche Angebot.


zur Startseite