Sie sind hier: Region >

5 Promille: 55-Jähriger aus Oebisfelde landet samt Fahrrad im Graben



Wolfsburg

5 Promille: 55-Jähriger landet samt Fahrrad im Graben

Ein Zeuge wurde auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, der gleich mehrmals in den Straßengraben fuhr. Den Grund fand die Polizei heraus: Der 55-Jährige hatte 5,5 Promille.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am späten Samstagvormittag wurden Polizei und Rettungssanitäter zu einem Verkehrsunfall kurz hinter der Ortschaft Grafhorst gerufen. Hier war gut 500 Meter hinter dem Ortsausfahrtsschild an der Landesstraße 244 ein Radfahrer ohne Fremdeinwirkung zu Fall gekommen. Wie sich später herausstelle, hatte der 55-Jährige einen Atemalkoholwert von stolzen 5,5 Promille. Darüber berichtet die die Polizei in einer Pressemitteilung.



Ein aufmerksamer Zeuge habe bemerkt, wie der Radfahrer plötzlich ins Straucheln geriet und vom Fahrrad in einen Graben fiel. Als der Radfahrer wieder aufsteigen wollten, sei er abermals im Graben gelandet. Da er nicht gewusst habe, ob sich der Radfahrer bei dem Sturz verletzt hatte, habe der Zeuge Polizei und Rettungsdienst alarmiert.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei hätten die Beamten dann festgestellt, dass es sich bei dem Verunfallten um einen 55 Jahre alten Radfahrer aus Oebisfelde-Weferlingen gehandelt habe. Der 55-Jährige sei bereits durch Rettungssanitäter untersucht und war demnach unverletzt. Allerdings hätten die Beamten sehr starken Alkoholgeruch am Radfahrer festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest habe 5,01 Promille gezeigt. Daraufhin sei dem 55-Jährigen auf der Dienststelle in Wolfsburg durch einen approbierten Arzt eine Blutprobe entnommen worden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 55-Jährige entlassen. Ihn erwarte nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


zur Startseite