Sie sind hier: Region >

87-jähriger flüchtet nach Unfall zu Fuß



Braunschweig

87-jähriger flüchtet nach Unfall zu Fuß


Nach einem Unfall versuchte der 87-Jährige Verursacher zu Fuß zu flüchten. Symbolfoto:
Nach einem Unfall versuchte der 87-Jährige Verursacher zu Fuß zu flüchten. Symbolfoto: Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Laut Polizei kam es am Mittwoch zu einem Unfall auf der Hildesheimer Straße. Der Unfallverursacher, ein 87-Jähriger, versuchte nach dem Vorfall zu Fuß zu fliehen, konnte aber von den Beamten und einem Zeugen aufgehalten werden. Am Ende stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein hatte.



Ein 33-jähriger Mann fuhr mit seinem Fahrzeug auf der Hildesheimer Straße in Richtung Rudolfplatz. Aufgrund des Rückstaus hielt er mit seinem Wagen im rechten Fahrstreifen vor der Ein- und Ausfahrt eines Lebensmitteldiscounters. Ein 87-jähriger Mann fuhr daraufhin von dem Grundstück herunter, ohne auf den Verkehr im linken Fahrstreifen zu achten. Hierdurch kollidierte er mit dem Wagen einer 22-jährigen Frau, die
stadteinwärts fuhr.


Der Unfallverursacher stieg aus seinem beschädigten Auto und ging zu Fuß in Richtung stadtauswärts. Hierbei wurde von dem 33-jährigen Zeugen des Unfalles bis zum Eintreffen der Polizei verfolgt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Flüchtige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Beide unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen ungefähr 12.000 Euro.


zur Startseite