A2: Erneuerung der Fahrbahnoberfläche bei Peine

Veränderte Verkehrsführung und Tempo 80.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Dontscheff

Region. Zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Watenbüttel und Peine-Ost wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Hannover auf rund 3,25 Kilometern Länge erneuert. Dies teilte die Niederlassung Nordwest der Autobahn GmbH mit.


Lesen Sie auch: Wahl-o-Rad: ADFC gibt Entscheidungshilfe zur Landtagswahl


Der Aufbau der Verkehrssicherung und die Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten erfolgt vom 28. September bis 16. Oktober. Im Zuge der Arbeiten ist Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz-Nord ab Mittwoch 12. Oktober, 18 Uhr voll gesperrt. Die Durchführung der Fräs- und Asphaltarbeiten erfolgt ab Montag, 17. bis Freitag, 21. Oktober. Der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover wird auf die Richtungsfahrbahn Berlin gelegt. In jede Fahrtrichtung bleiben 2 Fahrstreifen erhalten. Im Baustellenbereich gilt Tempo 80. Die Anschlussstellen Watenbüttel und Peine Ost bleiben während der Bauzeit immer frei befahrbar.

Ab 28. Oktober wieder frei


Rund 46.000 Quadratmeter Fahrbahn wird auf voller Breite 12 cm tief abgefräst. Danach erfolgt die Neuherstellung der Asphaltdeck- und Binderschicht in Kompaktbauweise sowie die Herstellung der Bankette und der Markierung. Der Rückbau der Verkehrssicherung und das Schließen der Mittelstreifenüberfahrten ist für Samstag 22. Oktober bis Freitag 28. Oktober geplant. Die Wiederfreigabe der Richtungsfahrbahn Hannover ist für Freitagabend, 28. Oktober, 18 Uhr vorgesehen.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


Verkehr Landtagswahl Niedersachsen Autobahn