whatshotTopStory

A39: Vollsperrung nach Zusammenprall bei Cremlingen

von Frank Vollmer


Die Strecke musste komplett gesperrt werden. Fotos: Frank Vollmer
Die Strecke musste komplett gesperrt werden. Fotos: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

19.03.2017

Braunschweig/Wolfenbüttel. Auf regennasser Fahrbahn ereignete sich am frühen Sonntagnachmittag ein schwerer Unfall auf der A39. Dabei wurden drei Personen verletzt



Auf Höhe der Ausfahrt Cremlingen aus Richtung Wolfsburg kommend, gerieten mutmaßlich zwei Kleinwagen außer Kontrolle und prallten aufeinander, während eines der beiden Fahrzeuge auf die Autobahn auffuhr. Das Teilstück der A39 ist aufgrund des Unfalls derzeit noch gesperrt werden. Reisende sollten den Bereich weiträumig umfahren. Laut Rettungsleitstelle in Braunschweig, sind die Kräfte noch vor Ort im Einsatz. Bisher könne nur gesagt werden, dass zwei Autos in den Unfall verwickelt waren und es drei verletzte Personen gab. Wie schwer die Verletzungen sind, sei bisher nicht bekannt


Das zweite Unfallfahrzeug kam 200 Meter nach dem Unfall zum Stehen. Foto: Vollmer




Nichts geht mehr auf der A39. Foto: Vollmer


zur Startseite