Helmstedt

Abbiegeunfall zwischen Roller und Mofa - Eine Person verletzt

Darüber hinaus war der Roller nicht versichert.

Roller, simson, moped, symbolbild: Pixabay
Roller, simson, moped, symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

17.05.2020

Emmerstedt. Bereits am Freitag kam es um 20:05 Uhr in der Straße "Zur neuen Breite" zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person zwischen einem Mofafahrer und einem Rollerfahrer. Dies berichtet die Polizei.


Ein 49-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Straße zur Neuen Breite und überholte hierbei einen langsam fahrenden Mofa-Fahrer. In diesem Moment wollte der 31-jährige Rollerfahrer dann nach links in einen Feldweg einbiegen. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei der 31-Jährige leicht verletzt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass am Motorroller ein altes Versicherungskennzeichen angebracht war, der Motorroller nicht versichert ist. Der 31-jährige muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Verstoss gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Beim Unfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden von zirka 3.700 Euro


zur Startseite