whatshotTopStory

Abruptes Drift-Manöver: Golffahrer verursacht Unfall und verschwindet

Die nachfolgenden Fahrzeuge mussten stark abbremsen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Aktuell24/KR

Artikel teilen per:

28.12.2020

Goslar. Am gestrigen Sonntag gegen 21.30 Uhr, befuhren drei Autos hintereinander die B4 von Bad Harzburg aus gesehen in Richtung Braunlage. In der Ortsdurchfahrt von Torfhaus wendete der als erster Fahrer seinen VW Golf abrupt und driftend, sodass die nachfolgenden Autos, beide BMW, stark abgebremst werden mussten. Während der unmittelbar hinter dem gewendeten Golf fahrende 19-jährige Braunschweiger seinen BMW noch bis zum Stehen abbremsen konnte, schaffte dies der dahinter fahrende 20 Jahre alte Braunschweiger nicht und fuhr mit seinem Wagen auf den vor ihm fahrenden BMW auf. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



An beiden BMW sei ein geschätzter Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Der unvermittelt gewendete VW Golf hätte nach Aussage der anderen Beteiligten keinen Kontakt zu den nachvollgenden Fahrzeugen gehabt. Obwohl er aufgrund seines Verhaltens ursächlich zu dem Verkehrsunfall beigetragen hatte, habe der Fahrer des VW den Unfallort verlassen, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Da das Kennzeichen des VW Golf zweifelsfrei abgelesen werden konnte werde eine Fahrerermittlung initiiert. Das Ergebnis stehe noch aus. Alle Beteiligten würden mit hoher Wahrscheinlichkeit der Tuning- und Drifterszene angehören, die bei einsetzendem Schneefall nicht erlaubte Schleuder- und Driftübungen auf Parkplätzen durchführen. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


zur Startseite