whatshotTopStory

Acht Unfälle mit drei Verletzten in Kreis und Stadt


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

11.12.2017

Wolfenbüttel. In Stadt und Kreis Wolfenbüttel ereigneten sich aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse am gestrigen Sonntag insgesamt acht Verkehrsunfälle. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.


Gegen 15:45 Uhr konnte ein 28-jähriger Autofahrer auf der glatten Straße im Kreuzungsbereich Hauptstraße / Groß Stöckheimer Weg nicht anhalten und rutschte in den Kreuzungsbereich. Hier kollidierte er mit einem vorfahrtberechtigten Fahrzeug, wobei die beiden Insassinnen, 34 und 39 Jahre alt, leicht verletzt wurden. Ein Auto wurde so schwer beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Eine 20-jährige Autofahrerin wurde gegen 20:50 Uhr bei einem weiteren Unfall leicht verletzt. Sie war mit ihrem Auto auf der Landesstraße 290 in Höhe Winnigstedt von der Fahrbahn abgekommen, durch den angrenzenden Graben gefahren und schließlich auf dem Dach liegend zum Stehen gekommen. Auch dieses Auto musste abgeschleppt werden.

Bei weiteren sechs Verkehrsunfällen blieb es hingegen bei Sachschäden. In den meisten Fällen kamen die Fahrzeugführer mit ihren Autos aufgrund der Witterung von der Fahrbahn ab oder rutschten auf stehende Fahrzeuge auf. Der entstandene Gesamtschaden wird auf zirka 20.000 Euro geschätzt.


zur Startseite