Sie sind hier: Region >

Ämter für regionale Landesentwicklung sind Erfolgsgeschichte



Braunschweig

Ämter für regionale Landesentwicklung sind Erfolgsgeschichte


Dr. Christos Pantazis,  stellvertretenden Vorsitzende und Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Regionale Entwicklung der SPD-Landtagsfraktion. Foto: Anke Donner
Dr. Christos Pantazis, stellvertretenden Vorsitzende und Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Regionale Entwicklung der SPD-Landtagsfraktion. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung haben den Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung des Niedersächsischen Landtags am Donnerstag über ihre Aufgaben und Arbeitsschwerpunkte unterrichtet. Darüber informiert die SPD-Landtagsfraktion in einer Pressemitteilung.



„Die Unterrichtung hat noch einmal eindrucksvoll verdeutlicht, dass es sich bei den Ämtern für regionale Landesentwicklung um eine echte niedersächsische Erfolgsgeschichte handelt“, kommentiert der stellvertretenden Vorsitzende und Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Regionale Entwicklung der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Christos Pantazis, die Ergebnisse.

„Die Landesbeauftragten haben unisono erklärt, dass sich die Ämter für regionale Landesentwicklung seit ihrer Gründung im Jahr 2014 als Bündelungsbehörden in der Fläche erfolgreich etabliert und bewährt haben. Dies lässt sich nicht zuletzt auch an den deutlich gestiegenen Antrags- und Fördervolumina in diesem Zeitraum ablesen“, so Pantazis.

Der SPD-Politiker weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und CDU eine Weiterentwicklung der Landesämter vorsieht: „Vor dem Hintergrund der Ergebnisse der Unterrichtung werden wir als SPD-Landtagsfraktion eine interne Expertenanhörung mit den zentralen Akteuren aus Verwaltung, Wirtschaft und Verbänden durchführen, um diese Planungen zu konkretisieren.“


zur Startseite