whatshotTopStory

Aktuell Vollsperrung der B 6 zwischen Jerstedt und Kunigunde


Symbolfoto: Nick Wenkel
Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: Archiv

Artikel teilen per:

04.10.2017

B 6. Am heutigen Montagmorgen befuhr ein LKW-Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine und mit Bierkästen beladenem Anhänger die B 6 von Jerstedt in Richtung Salzgitter. Zirka 200 Meter hinter der Ampelkreuzung bei Jerstedt geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die verlorene Ladung wird derzeit umgeladen; dies führt zur Sperrung.



Der Fahrer, der unverletzt blieb, erklärte den eintreffenden Beamten, dass er einen kurzen Moment abgelenkt gewesen sei. Die Beamten bemerkten jedoch bei der Kontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Dies bestätigte sich bei dem anschließenden Alkoholtest, der einen Wert von zirka einem Promille ergab. Die Beschlagnahme des Führerscheins und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sind die ersten strafrechtlichen Folgen seines Handelns.

Die Ladung des LKW musste über mehrere Stunden hinweg umgeladen werden. Hierzu wurde eine Ampelregelung durchgeführt und der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Bundesstraße 6 musste für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten von 9.30 Uhr an voll gesperrt werden und wird vermutlich bis höchstens 11 Uhr dauern.

Aktualisiert, 12.30 Uhr:


Die Aufräumarbeiten sind abgeschlossen. Sämtliche Sperrmaßnahmen wurden gegen 12.20 Uhr aufgeoben, wie die Polizei mitteilte. Der Verkehr fließt in beiden Richtungen wieder störungsfrei.


zur Startseite