Alkoholisierter Autofahrer in Schlangenlinien und ohne Licht unterwegs

Der Mann aus Braunschweig hatte einen Atemalkoholwert von 1,73 Promille.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wolfsburg. Am Samstagabend, gegen 21.48 Uhr, konnte die Polizei einen unter Alkoholeinfluss stehenden Autofahrer nach einem Zeugenhinweis stoppen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.


Lesen Sie auch: Junge Autofahrerin kracht gegen Verkehrsschild und Baum


Vom Zeugen war ein Mercedes gemeldet worden, der die Heßlinger Straße und in Folge die Heinrich-Nordhoff-Straße in Richtung Fallersleben befuhr. Das Fahrzeug sollte dabei in Schlangenlinien und zudem ohne Licht unterwegs sein.

Alkoholgeruch in der Atemluft


Der Wagen konnte kurze Zeit später von einer Streifenwagenbesatzung gesichtet und unmittelbar darauf im Bereich der Appelchaussee angehalten und kontrolliert werden. Beim Fahrer des Mercedes handelte es sich um einen 38 Jahre alten Mann aus Braunschweig. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Braunschweigers fest. Ein freiwilliger Test erbrachte ein Ergebnis vom 1,73 Promille.

Blutprobe entnommen


Die Beamten fuhren mit dem Mann daraufhin ins Klinikum Wolfsburg, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Mercedes-Fahrers wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.


zum Newsfeed