whatshotTopStory
videocamVideo

Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer mit Schüssen: 33-Jährige verletzt

Die Polizeistreife war auf der Suche nach einem alkoholisierten Autofahrer. Als sie ihn auf dem Gehweg fanden, rammte der gesuchte VW Touareg den Streifenwagen. Dieser geriet daraufhin in den Gegenverkehr und stieß gegen einen VW Golf, dessen Fahrerin bei dem Aufprall verletzt wurde.

Die Unfallstelle mit den drei beteiligten Autos. Foto: aktuell24/BM

Artikel teilen per:

08.02.2020

Goslar. Die Polizei wurde am gestrigen Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, von Zeugen benachrichtigt, dass ein Autofahrer vermutlich unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Die Streifenwagenbesetzung der Polizeiinspektion Goslar fand ihn in einem VW Touareg im Stadtteil Jürgenohl, der auf dem Gehweg der Lilienthalstrasse stand. Die Beamten setzten sich daraufhin mit ihrem Dienstwagen vor das Fahrzeug, um anschließend eine Kontrolle des Fahrzeugführers durchzuführen. In diesem Moment fuhr der Touareg an und rammte den Streifenwagen, der sich daraufhin drehte und in die Gegenfahrbahn gedrückt wurde, wo er mit dem VW Golf einer 33-jährigen Goslarerin kollidierte. Dabei verkeilten sich die Fahrzeuge zwar kurzfristig ineinander, allerdings versuchte der Fahrzeugführer trotzdem, sich weiterhin mit seinem VW Touareg zu entfernen. Diesen Moment nutzten die Beamten und gaben mehrere gezielte Schüsse auf den Vorderreifen ab, um ihn an einer Weiterfahrt zu hindern. Die 33-jährige Golffahrerin wurde bei der Kollision verletzt. Dies berichtet die Polizei.


Der offenbar tatsächlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrzeugführer, es handelt sich dabei um einen 55-jährigen Goslarer, konnte in der Folge vorläufig festgenommen und anschließend zwecks Blutprobenentnahme ins Goslarer Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Kollision wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand lediglich die 33-jährige Goslarerin leicht, andere Personen glücklicherweise nicht verletzt.

Die Ermittlungen dazu dauern derzeit an, es wird nachberichtet.


Die Unfallautos mit erkennbarem Schaden. Foto: aktuell24/BM




Der VW Touareg, der den Streifenwagen gerammt hat. Foto: aktuell24/BM




Die abgesperrte Unfallstelle. Foto: aktuell24/BM


zur Startseite