whatshotTopStory

Am Handy gespielt - 26-Jähriger rast gegen Baum


Alkohol und ein Handy führten zu dem Unfall. Der Fahrer hatte extrem Glück, dass er sich keine Verletzungen zuzog. Symbolfoto: Robert Braumann
Alkohol und ein Handy führten zu dem Unfall. Der Fahrer hatte extrem Glück, dass er sich keine Verletzungen zuzog. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

26.08.2019

Helmstedt. Am Sonntagabend kam in Helmstedt ein alkoholisierter 26 Jahre alter BMW-Fahrer von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Straßenrand stehenden Baum. Den Angaben des 26-Jährigen nach fuhr er auf der Beendorfer Straße und habe auf sein Handy geschaut, als es krachte.


Laut der Polizei war der BMW-Fahrer um 19.15 Uhr kurz nach der Bahnunterführung in Richtung Goethestraße unterwegs. Aufgrund der Beschädigungen des Fahrzeugs gehen die Beamten davon aus, dass der 26-Jährige auch die in diesem Bereich zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überschritten hatte, als es zu dem Unfall kam. Sein Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da ein Alkoholtest 2,19 Promille ergab, wurde auch eine Blutprobe entnommen.


zur Startseite