Sie sind hier: Region >

Angebranntes Essen - Polizei und Feuerwehr rückten zweimal aus



Braunschweig

Angebranntes Essen - Polizei und Feuerwehr rückten zweimal aus


Zweimal musste die Feuerwehr zu angebranntem Essen ausrücken. Symbolfoto: Anke Donner
Zweimal musste die Feuerwehr zu angebranntem Essen ausrücken. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Gleich zu zwei Einsätzen nach Auslösen des Rauchmelders kam es am späten Sonntagabend. Dies berichtet die Feuerwehr Braunschweig.



Zunächst hatte ein 38-jähriger Mann im Bruderstieg sein Essen auf dem Herd vergessen. Das angekohlte Abendbrot löste den Rauchmelder aus. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatte der Mann das Essen gelöscht. Es entstand kein weiterer Schaden.

Ähnlich erging es einem 51-jährigen in der Reuterstraße eine knappe halbe Stunde später. Er schlief ein, nachdem er sein Essen auf den Herd gestellt hatte. Aufgrund des ausgelösten Rauchmelders konnte er der eintreffenden Feuerwehr selbst die Tür öffnen. Nach kurzer Untersuchung des Mannes und Lüftung der Räume konnte er wieder zurück in seine Wohnung.


zur Startseite