Braunschweig

Anmeldung für die KiWi-Forschertage für Kinder startet


Gruppenbild der KiWi-Nachwuchswissenschaftler vor dem Haus der Wissenschaft Braunschweig. Fotos: Haus der Wissenschaft Braunschweig/Florian Koch
Gruppenbild der KiWi-Nachwuchswissenschaftler vor dem Haus der Wissenschaft Braunschweig. Fotos: Haus der Wissenschaft Braunschweig/Florian Koch

Artikel teilen per:

26.02.2018

Braunschweig. Das Haus der Wissenschaft Braunschweig lädt Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren ein, vom 27. bis 28. März die Welt der Wissenschaft zu erkunden. Als Nachwuchswissenschaftler können sie bei spannenden Seminaren, Experimenten im Labor und auf Exkursionen selbst forschen und hinter die Kulissen der Braunschweiger Forschungslandschaft schauen.



Das Haus der Wissenschaft veranstaltet die KiWi-Forschertage in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig. Die Anmeldung zum Kinderferienprogramm in den Osterferien ist vom 5. bis 8. März im Haus der Wissenschaft möglich.

Eine ganze Menge zu entdecken gibt es für junge Nachwuchswissenschaftler beim zweitägigen Kinderferienprogramm KiWi im Haus der Wissenschaft Braunschweig. Mit dem Waldforum Riddagshausen gehen sie auf Fährtensuche: Detektoren und Wildtierkameras verraten wo Fledermäuse, Wildkatzen oder andere Räuber des Waldes leben. Außerdem fragt Dr. Martina Jahn vom Institut für Mikrobiologie der TU Braunschweig in ihrer Vorlesung, ob man Gene essen kann. Was ist Gentechnik, wo steckt sie drin und was hat der Mensch davon? Und die Nachwuchsforscher bekommen wieder die Möglichkeit im Legolabor des Instituts für Programmierung und reaktive Systeme der TU Braunschweig einen Lego-Roboter zu bauen und programmieren. Werden die KiWis ihn so gut steuern, dass er selbstständig einparken kann?

Die Teilnehmenden der KiWi-Forschertage für Kinder besuchen außerdem zahlreiche weitere Seminare und Experimentierorte und machen Exkursionen zu den Forschungseinrichtungen der Stadt Braunschweig. Die Veranstaltungen bieten Einblicke in verschiedene Disziplinen und Themenbereiche von Geschichte, Mathematik und Ingenieurwesen über Umwelt und Nachhaltigkeit bis hin zu Kunstausstellungen.


KiWi-Forscherinnen und -Forscher im Agnes-Pockels-Labor der Technischen Universität Braunschweig Foto:



Anmeldung ab 5. März


Die Anmeldung für die KiWi-Forschertage für Kinder ist vom 5. bis 8. März im Haus der Wissenschaft Braunschweig möglich. Am Montag findet die Anmeldung von 16.30 bis 18.30 Uhr, von Dienstag bis Donnerstag von 15 bis 17 Uhr statt und nur auf Anfrage statt. Für die zweitägige Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 45 Euro erhoben. Kinder in Besitz eines Braunschweig-Passes erhalten 50 Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Das Mittagessen, ein KiWi-Shirt, der Busshuttle und weitere Materialien sind in den Kosten enthalten. Für die Anmeldung ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich. Bei der Anmeldung können sich die teilnehmenden Kinder ihren Forschungsplan selbst zusammenstellen.

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig veranstaltet das wissenschaftliche Kinderferienprogramm in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig, der Braunschweiger Verkehrs-GmbH und dem Science Club des Haus der Wissenschaft Braunschweig. Die KiWi-Forschertage für Kinder werden gefördert durch die Braunschweiger Unternehmen ALBA und EWE-Armaturen, die Ecki Wohlgehagen-Stiftung und die Bürgerstiftung Braunschweig. Auch dieses Mal ist es dem Haus der Wissenschaft Braunschweig in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen der Stadt möglich, Stipendien an Kinder zu vergeben, die aus finanziellen Gründen sonst nicht teilnehmen könnten.


zur Startseite