Sie sind hier: Region >

Anmeldung für die KiWi-Forschertage startet bald



Braunschweig

Anmeldung für die KiWi-Forschertage startet bald


KiWi-Forscherinnen und -Forscher beim Kurs „Rund ums Ei!“ im Agnes-Pockels-Labor der Technischen Universität Braunschweig. Quelle: Haus der Wissenschaft Braunschweig/Florian Koch
KiWi-Forscherinnen und -Forscher beim Kurs „Rund ums Ei!“ im Agnes-Pockels-Labor der Technischen Universität Braunschweig. Quelle: Haus der Wissenschaft Braunschweig/Florian Koch Foto: Haus der Wissenschaft Braunschweig/Florian Koch

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Das Haus der Wissenschaft Braunschweig lädt Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren ein, vom 8. bis 10. Oktober 2018 die Welt der Wissenschaft zu erkunden. Als Nachwuchswissenschaftler können sie bei spannenden Seminaren, Experimenten im Labor und auf Exkursionen selbst forschen und hinter die Kulissen der Braunschweiger Forschungslandschaft schauen.



Das Haus der Wissenschaft veranstaltet die KiWi-Forschertage in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig. Die Anmeldung zum Kinderferienprogramm in den Herbstferien ist vom 17. bis 20. September 2018 im Haus der Wissenschaft möglich. Das berichtet das Haus der Wissenschaft Braunschweig in einer Pressemitteilung.

Eine ganze Menge zu entdecken gibt es für junge Nachwuchswissenschaftler beim dreitägigen Kinderferienprogramm KiWi im Haus der Wissenschaft Braunschweig. Dieses Mal lernen sie von Professor Dirk Langemann vom Institut für Computational Mathematics wie man in Mathe ohne Zahlen auskommt oder sie erfahren von Barbara Altstädter vom Institut für Flugführung (beides Technische Universität Braunschweig) wie und warum die Polargebiete erforscht werden. Außerdem fertigen die Nachwuchswissenschaftler gemeinsam mit Experten der Dr. von Morgenstern Schulen ihre eigene Seife an und finden heraus, warum die überhaupt schäumt. Und im Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig sind Superhelden gesucht.


Hier gibt es spannende Geschichten zu Göttern, Helden, Mut, Tapferkeit und Stärke. Außerdem gibt es für einige Kinder die Möglichkeit, Reporter für den „KiWi-Kosmos“ zu werden. Kreativität ist gefragt: Die Reporter interviewen die anderen KiWis, fotografieren, sammeln Material und schreiben kurze Artikel für die neueste Ausgabe des Magazins. Sie besuchen dazu die Braunschweiger Zeitung und blicken hinter ihre Kulissen. Dort erhalten sie von erfahrenen Journalisten wertvolle Tipps und Tricks für ihre Arbeit am „KiWi-Kosmos“.

Zahlreiche Seminare und Exkursionen


Die Teilnehmenden der KiWi-Forschertage für Kinder besuchen außerdem zahlreiche weitere Seminare und Experimentierorte und machen Exkursionen zu den Forschungseinrichtungen der Stadt Braunschweig. Die Veranstaltungen bieten Einblicke in verschiedene Disziplinen und Themenbereiche von Geschichte, Mathematik und Ingenieurwesen über Umwelt und Nachhaltigkeit bis hin zu Kunstausstellungen.



Anmeldung ab 17. September möglich


Die Anmeldung für die KiWi-Forschertage für Kinder ist vom 17. bis 20. September 2018 im Haus der Wissenschaft Braunschweig möglich. Am Montag findet die Anmeldung von 16.30 bis 18.30 Uhr im Foyer, von Dienstag bis Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und nur auf Anfrage statt. Für die dreitägige Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 60 Euro erhoben. Kinder in Besitz eines Braunschweig-Passes erhalten 50 Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Das Mittagessen, ein KiWi-Shirt, der Busshuttle und weitere Materialien sind in den Kosten enthalten. Für die Anmeldung ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich. Bei der Anmeldung können sich die teilnehmenden Kinder ihren Forschungsplan selbst zusammenstellen.

Zusammenarbeit macht's möglich


Das Haus der Wissenschaft Braunschweig veranstaltet das wissenschaftliche Kinderferienprogramm in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig, der Braunschweiger Verkehrs-GmbH und dem Science Club des Haus der Wissenschaft Braunschweig. Die KiWi-Forschertage für Kinder werden gefördert durch die Braunschweiger Unternehmen ALBA und EWE-Armaturen, die Ecki Wohlgehagen-Stiftung und die Bürgerstiftung Braunschweig. Auch dieses Mal ist es dem Haus der Wissenschaft Braunschweig in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen der Stadt möglich, Stipendien an Kinder zu vergeben, die aus finanziellen Gründen sonst nicht teilnehmen könnten.

Weitere Informationen sowie das gesamte Programm gibt es unter www.hausderwissenschaft.org/kiwi.


zur Startseite