Sie sind hier: Region >

Antrag für IGS-Besuch in Braunschweig wird gestellt



Wolfenbüttel

Antrag für IGS-Besuch in Braunschweig wird gestellt


Die Gruppe SPD-Grüne im Cremlinger Gemeinderat bringt ihren Antrag für einen IGS-Besuch in Braunschweig auf den Weg. Foto: Privat
Die Gruppe SPD-Grüne im Cremlinger Gemeinderat bringt ihren Antrag für einen IGS-Besuch in Braunschweig auf den Weg. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

Cremlingen. Die Gruppe SPD-Grüne im Gemeinderat Cremlingen will nun einen Antrag einbringen, der Schülern aus der Gemeinde den Schulbesuch einer IGS in Braunschweig ermöglichen soll.



Auf ihrer jüngsten Gruppensitzung diskutierten die Mitglieder der Gruppe SPD-Grüne über die weitere Schulentwicklung. Mit einer Integrierten Gesamtschule (IGS) in Sickte hat es nicht geklappt. Jetzt möchte sich die Haupt-/Realschule Sickte gern in eine Oberschule umwandeln, die aber nur bis zur 10. Klasse und nicht zum Abitur führt. „178 Eltern wünschten sich bei der Befragung 2016 eine IGS für ihre Kinder. Diesen Elternwunsch müssen wir bei unseren Überlegungen berücksichtigen“, so der Gruppensprecher Harald Koch (SPD).

Bisher müssen die Kinder aus der Gemeinde Cremlingen eine der Gesamtschulen in Wolfenbüttel besuchen, obwohl Gesamtschulen in Braunschweig viel näher liegen. „Warum können wir unsere Kinder, ähnlich wie die Gymnasialkinder, nicht nach Brauschweig schicken?, diese Frage wird immer wieder von Eltern an uns herangetragen“, so Diethelm Krause-Hotopp von den Grünen. Jetzt hat die Gruppe reagiert und bringt dazu einen Antrag in die nächste Gemeinderatssitzung ein. Die Verwaltung soll nun prüfen, unter welchen Bedingungen die Cremlinger Kinder auch Gesamtschulen in Braunschweig besuchen können.


zur Startseite