Wolfenbüttel

Auch Sickte will eine Oberschule


Auf dem Foto v. l.: Max Weitemeier, Patrik Ahlborn, Kai Jacobs, Marco Kelb, Stefan Fenner, Florian Dörnbrack, Dr. Manfred Bormann, Johann Seifert. Foto: privat
Auf dem Foto v. l.: Max Weitemeier, Patrik Ahlborn, Kai Jacobs, Marco Kelb, Stefan Fenner, Florian Dörnbrack, Dr. Manfred Bormann, Johann Seifert. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

09.02.2017

Sickte. Die CDU/FDP-Gruppe im Sickter Gemeinderat hat sich während ihrer letzten Sitzung mit der künftigen Schulstruktur in Sickte befasst. Der Hintergrund sei dabei die Entscheidung des Landkreises Wolfenbüttel, in Schöppenstedt eine IGS zu errichten, ohne zunächst die Sickter Belange und Wünsche zu berücksichtigen.


"Jetzt liegen aus Sickte eindeutige Willensbekundungen vor, den Schulstandort Sickte dadurch zu erhalten und zu stärken, dass ab dem Schuljahr 2017/18 aus der Haupt- und Realschule eine Oberschule entwickelt wird. Die CDU/FDP-Gruppe unterstützt deshalb die Resolutionen der Sickter Schule, ihrer Lehrer- und Schülerschaft sowie der Eltern auf Errichtung einer Oberschule,“ erklärte dazu der Gruppensprecher Dr. Manfred Bormann. Man freue sich auch über eine diesbezügliche Initiative der CDU/FDP-Gruppe im Sickter Samtgemeinderat und hoffe, dass die anderen Fraktionen diese Forderung gegenüber dem Kreis Wolfenbüttel unterstützen würden.


zur Startseite