Braunschweig

Audiowalk: Nur Hunde laufen so, als wüssten sie wohin


Premiere des "Audiowalk" am 4. Juni 2016 ab 18.30 Uhr. Start an der Gaststätte Hopfengärtchen. Symbolfoto: Sina Rühland
Premiere des "Audiowalk" am 4. Juni 2016 ab 18.30 Uhr. Start an der Gaststätte Hopfengärtchen. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

20.05.2016


Braunschweig. 2014 erhielt Regisseur Florian Fischer den Jurypreis des europäischen Festivals für junge Regie »Fast Forward«. Mit dem Audiowalk »Nur Hunde laufen so, als wüssten sie wohin« realisiert er nun gemeinsam mit dem Klangkünstler Ludwig Berger die mit diesem Preis verbundene Inszenierung am Staatstheater Braunschweig. Am 4. Juni feiert sie Premiere.

Via Kopfhörer werden die Besucherinnen und Besucher einzeln und mit einer akustischen Landschaft im Ohr durch die Stadt geführt. Der Audiowalk war ursprünglich unter dem Titel »Anton Reiser« nach dem gleichnamigen Roman von Karl Philipp Moritz angekündigt. Ausgehend von den Motiven dieses Entwicklungsromans aus dem 18. Jahrhundert, der in Teilen auch in Braunschweig spielt, folgen die beiden jungen Künstler nun mit eigenen Texten dem inneren Monolog eines jungen Mannes, der sich auf die Suche nach seinem Verhältnis zur Gegenwart, nach einer Standortbestimmung im Hier und Jetzt macht. So wird der Spaziergang durch die Stadt zu einer Momentaufnahme von Raum und Zeit, Innen- und Außenwelt.

Text, Ton und Regie: Florian Fischer und Ludwig Berger
Dramaturgie: Charlotte Orti von Havranek
Stimme: Kristof Van Boven

Premiere am 4. Juni 2016 ab 18.30 Uhr | Start: Gaststätte Hopfen Gärtchen


zur Startseite