whatshotTopStory

Auffahrunfall in Engelnstedt: 22.000 Euro Schaden

Ein 19-jähriger Salzgitteraner hatte vermutlich aus Unachtsamkeit den an der roten Ampel haltenden Mercedes eines 54-Jährigen übersehen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

29.07.2020

Salzgitter-Engelnstedt. Am Dienstag um 13:15 Uhr ereignete sich in der Peiner Straße Ecke "Auf der Graube" in Salzgitter-Engelnstedt ein Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger aus Salzgitter übersah vermutlich aus Unachtsamkeit den an der rotlichtzeigenden Ampel stehenden Wagen eines 54-Jährigen aus Salzgitter und fuhr mit seinem VW Polo auf das Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes des 54-Jährigen noch auf den vor ihm stehenden Hyundai einer 20-Jährigen aus Hettstedt aufgeschoben. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Polo und der Mercedes wurden derart stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 22.000 Euro. Dies berichtet die Polizei.


zur Startseite