Sie sind hier: Region >

Aus Raabemarkt wird am 20. Oktober der Raabetag



Aus Raabemarkt wird am 20. Oktober der Raabetag

von Anke Donner


Am 20. Oktober findet der Raabetag statt. Unter anderem warten mehr als 50 Kunsthandwerkerstände auf die Besucher. Archivfoto: Alexander Dontscheff
Am 20. Oktober findet der Raabetag statt. Unter anderem warten mehr als 50 Kunsthandwerkerstände auf die Besucher. Archivfoto: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Wolfenbüttel. Am kommenden Samstag findet von 11 bis 18 Uhr der traditionelle Raabemarkt an der Wilhelm-Raabe-Grundschule statt. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr aber erstmals unter einem anderen Namen statt - aus dem Raabemarkt wird nun der Raabetag.



An diesem Tag wartet auf die Besucher einKunsthandwerkermarkt mit über 55 ausgewählten Kunsthandwerkerständen, davon 16 neue Anbieter und ein Schulfest mit Bühnenprogramm. Zudem gibt es Infostände, verschiedene Mitmachaktionen, einen Bücherflohmarkt und eine große Tombola. Für das leibliche Wohl wird mit allerhand kulinarischen Köstlichkeiten gesorgt. Der Erlös aus den Aktionen kommt verschiedenen Projekten der Schule zugute, der Eintritt ist frei.

Die Eröffnung des Raabetages findet um 11 Uhr in derEingangshalle statt. Danach starten viele Aktionen in der ganzen Schule. So präsentiert "Murmiland" aus Hannover seinewunderschönen Murmelbahnen in der alten Turnhalle. Hier finden auch verschiedene Bastelangebote und die große Tombola statt. Auf dem Schulhof und auf demSportplatz gibt es altes Handwerk und Haushalten zum Anschauen und Ausprobieren. Außerdem gibt es Riesenseifenblasen, Kinderschminken, eine Hüpfburg, Kistenklettern, Bogenschießen, Tanzdarbietungen und ein buntes Spielangebot. DieVerkehrswacht wird mit dem Gurtschlitten vor Ort sein und diePolizei mit der Reiter- und Hundestaffel. Auch die Feuerwehr wird sich an dem Raabetag beteiligen.



Weitere Informationen zum Raabetag gibt es auf www.wilhelm-raabe-schule.com.


zum Newsfeed