whatshotTopStory

Auto trifft frontal auf Stute: Pferd stirbt noch am Unfallort

Das Pferd war von seiner Sommerweide ausgebrochen und befand sich mitten auf der Fahrbahn.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

03.10.2020

Peine. Zu einem dramatischen Ende kam es am Freitagabend um 22:50 Uhr, als am Lauenthaler Weg eine 28-Jährige mit ihrem Wagen frontal auf ein auf der Fahrbahn befindliches Pferd stieß. Die braune Stute einer 32-jährigen Pferdehalterin aus Braunschweig starb aufgrund ihrer schweren Verletzungen noch am Unfallort. Warum sie sich zusammen mit einer 20-jährigen Hannoveraner-Stute auf der Straße befand, ist nicht geklärt. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, war sie zuvor von einer Sommerweide ausgebrochen. Die 28-jährige Opel-Fahrerin verletzte sich nur leicht. Es entstand schwerer Schaden am Opel, er wurde mit 10.000 Euro geschätzt.



Aktualisiert, 3. Oktober, 15:41 Uhr:



Die beim Verkehrsunfall verendete Stute war 28 Jahre alt. Die zweite Hannoveraner-Stute, die mit der ersten mitgelaufen war, konnte wohlbehalten wieder eingefangen werden. Sie gehörte der gleichen Frau aus Braunschweig.



zur Startseite