Sie sind hier: Region >

Auto überschlägt sich auf der A39



Braunschweig | Salzgitter | Wolfenbüttel

Auto überschlägt sich auf der A39

von Nino Milizia


Der Fahrer konnte sich zum Glück selbst befreien. Foto: R. Karliczek
Der Fahrer konnte sich zum Glück selbst befreien. Foto: R. Karliczek Foto: R. Karliczek

Artikel teilen per:

A39. Kurz hinter der Anschlussstelle Thiede in Fahrtrichtung Braunschweig überschlug sich am gestrigen Abend ein Auto, das von der Straße abgekommen und eine Böschung hinauf gefahren war. Der Fahrer wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt, verletzte sich jedoch nicht schwer.



Martin Kröhl, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr, berichtete davon, dass der Fahrer nach rechts ausgebrochen und etwa 50 Meter eine Böschung hinauf gefahren war. Danach sei er nach links abgekippt und auf dem Dach zum Liegen gekommen. Glücklicherweise habe sich der Fahrer selbst befreien können und wurde noch vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.


Das Auto war auf dem Dach zum Liegen gekommen. Foto: R. Karliczek



Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr mit ihren Feuerwachen 1 und 2, ein Rettungswagen und ein Notarzt.


zur Startseite