whatshotTopStory

Autobrand: Mutter und 2 Kinder in Gefahr


Der Angriffstrupp begann sofort mit der Brandbekämpfung. Fotos: Feuerwehr
Der Angriffstrupp begann sofort mit der Brandbekämpfung. Fotos: Feuerwehr

Artikel teilen per:

24.02.2018

Wolfenbüttel/Salzgitter. Am heutigen Samstagvormittag um 11.34 Uhr wurde die Feuerwehr Groß Stöckheim zu einem Autobrand zwischen Groß Stöckheim und Thiede alarmiert. Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges stand das Auto bereits in Vollbrand, der Angriffstrupp begann sofort mit der Brandbekämpfung und legte einen Schaumteppich über das Fahrzeug.



"Nach kurzer Zeit hatten wir den Fahrzeugbrand unter Kontrolle und konnten mit den Nachlöscharbeiten beginnen. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten wir sicher gehen, dass das Feuer gelöscht ist und keine Glutnester mehr vorhanden waren", berichtet Marcel Hänschen von der Feuerwehr.

"Zum Glück konnte sich die junge Fahrerin mit ihren zwei Kindern vor unserem Eintreffen in Sicherheit bringen", so Hänschen. Im Einsatz waren 15 Kameraden sowie ein Streifenwagen der Polizei.

Hier gibt es noch mehr Fotos:


[image=605276 size-large]
[image=605277 size-large]
[image=605278 size-large]


zur Startseite