Braunschweig

Autofahrer flüchtet nach Unfall zu Fuß


Polizei berichtet über Verkehrsunfall. Symbolfoto: Anke Donner
Polizei berichtet über Verkehrsunfall. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

28.07.2016




Braunschweig. Am Mittwoch kam es gegen 11.57 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Duisberg Straße, bei dem der Unfallverursacher anschließend zu Fuß flüchtete. Die Polizei berichtet im Nachfolgenden darüber.


Nach dem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer auf der Duisburger Straße, Ecke Pepperstieg ließ ein Autofahrer den nicht mehr fahrtüchtigen Wagen stehen und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Der verletzte 47-jährige Fahrradfahrer kam mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik. Der Mann kam vermutlich mit leichteren
Verletzungen davon. Die Unfallaufnahme ergab, dass der 47-jährige, mit seinem Mountainbike vom Pepperstieg kommend, dem Autofahrer auf der Duisburger Straße die Vorfahrt genommen hatte. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde der Fahrradfahrer über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe des Wagens geschleudert. Zeugen berichteten, dass der Autofahrer, ohne sich weiter zu kümmern, den Wagen anschließend am Straßenrand abgestellt hatte und zu Fuß geflüchtet
war. Polizeibeamte stellten das Fahrzeug sicher und ließen es abschleppen. Nach ersten Erkenntnissen sind Fahrzeughalter und Fahrer nicht identisch. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite