whatshotTopStory

Autofahrer kracht gegen Ampelmast - Alkohol und Drogen im Spiel?


Symbolfoto: regionalHeute.de
Symbolfoto: regionalHeute.de Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

28.08.2019

Wolfenbüttel. In der Nacht zu Mittwoch, gegen 1 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Friedrich-Wilhelm-Straße / Jägermeisterstraße ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer unter Alkoholeinfluss und eventuell auch unter Drogen stand. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.


Vermutlich aufgrund der Alkoholbeeinflussung verlor der 31-jährige Fahrer eines Opel die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Mast der dortigen Ampel. Hierbei wurden der Wagen und der Mast erheblich beschädigt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Das Auto musste abgeschleppt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,99 Promille beim Fahrer. Weiterhin bestand der Verdacht, dass der Fahrer auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite