Sie sind hier: Region >

Autofahrer stößt in Goslar fast mit Zivilstreife zusammen - Stand der 34-Jährige unter Drogen?



Goslar

Autofahrer stößt fast mit Zivilstreife zusammen - Stand der 34-Jährige unter Drogen?

Einen Führerschein konnte der Fahrer auch nicht vorweisen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Nick Wenkel

Artikel teilen per:

Goslar. In der Nacht zum heutigen Sonntag kam es gegen 2 Uhr auf der Linksabbiegespur im Kreuzungsbereich Reiseckenweg zum Osterfeld zu einem Beinahezusammenstoß zwischen dem zivilen Funkstreifenwagen und einem entgegenkommenden Mitsubishi Colt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Der 30-jährige Polizeibeamte konnte nur durch ein scharfes Ausweichmanöver den Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen verhindern, als dieser unvermittelt die Fahrspur wechselte. Die Beamten folgten daraufhin dem Mitsubishi und gaben dabei entsprechende Haltesignale. Bevor der Mitsubishi kontrolliert werden konnte, wurden zahlreiche Fahrunsicherheiten festgestellt. Im Rahmen der Kontrolle wurden bei dem 34-jährigen Autofahrer zudem zahlreiche körperliche Auffälligkeiten festgestellt. Zum Konsum von Betäubungsmitteln machte dieser widersprüchliche Angaben. Auf Grund der festgestellten Ausfallerscheinungen, in Verbindung mit dem Beinahezusammenstoß, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Im weiteren Verlauf der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass der 34-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihn erwarten nun einige Strafanzeigen.


zur Startseite