Goslar

Autos zusammengeschoben: Auffahrunfall verursacht 45.000 Euro Schaden

Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

15.09.2020

Seesen. Am gestrigen Montag, gegen 11:45 Uhr, kam es auf der B 243 kurz vor dem Ortseingang Bornhausen zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine aus Richtung Seesen kommende 64-jährige Bornhäuserin musste aufgrund einer Straßenkontrolle der Straßenmeisterei Seesen stoppen. Dies bemerkte eine hinter ihr fahrende 26-jährige Frau aus Bornhausen zu spät und leitete eine Vollbremsung ein. Eine 37-jährige Seesenerin konnte daraufhin mit ihrem Wagen nicht mehr anhalten und schob die beiden vor ihr stehenden Autos zusammen. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Die 37-Jährige und die 26-Jährige wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Gesamtschaden betrage etwa 45.000 Euro.


zur Startseite