Sie sind hier: Region >

B244: Auto kommt bei Querenhorst von der Straße ab, überschlägt sich und landet im Graben



B244: Auto kommt von der Straße ab, überschlägt sich und landet im Graben

Der Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Das Fahrzeug kam aus noch unbekannten Gründen von der Straße ab.
Das Fahrzeug kam aus noch unbekannten Gründen von der Straße ab. Foto: Feuerwehr Grasleben

Querenhorst. Zu einem Verkehrsunfall wurden die Ortsfeuerwehren Querenhorst und Grasleben in der Nacht zu Dienstag, gegen 3:30 Uhr, alarmiert. Ein alleinbeteiligtes Fahrzeug kam auf der Bundesstraße 244 zwischen Querenhorst und Groß Sisbeck aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb hinter der Leitplanke auf der Seite im Straßengraben liegen. Das berichtet die Feuerwehr der Samtgemeinde Grasleben in einer Pressemeldung.



Der Fahrer konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr betreut und anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Für zirka zwei Stunden musste die Bundesstraße während des Einsatzes voll gesperrt werden, was zu leichten Behinderungen im Schichtverkehr führte. Den Notruf setzte das Fahrzeug selbständig per eCall ab. eCall ist ein von der Europäischen Union vorgeschriebenes automatisches Notrufsystem für Kraftfahrzeuge, das die Hersteller ab dem 31. März 2018 in alle neuen Modelle von PKW und leichten Nutzfahrzeugen einbauen müssen.

Die B244 musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden.
Die B244 musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Foto: Feuerwehr Grasleben


zum Newsfeed