Sie sind hier: Region >

Bedia Reyyan Koca hat mit Bravour Französisch-Diplom abgelegt



Bedia Reyyan Koca hat mit Bravour Französisch-Diplom abgelegt

DELF ist ein außerschulisches Sprachdiplom, das vom französischen Bildungsministerium verliehen wird.

von Anke Donner


Jens Kobilke mit Bedia und Schulleiterin Verena Akkermann bei der Zertifikatsübergabe.
Jens Kobilke mit Bedia und Schulleiterin Verena Akkermann bei der Zertifikatsübergabe. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Bedia Reyyan Koca, Schülerin des Gymnasium am Fredenberg hat mit Auszeichnung das internationale DELF-Zertifikat auf der Niveaustufe A2 mit 95 von 100 Punkten erworben.



DELF ist ein außerschulisches Sprachdiplom, das vom französischen Bildungsministerium verliehen wird. Bedia, die die 10. Klasse des Gymnasiums besucht, ist für die Prüfungen im September nach Goslar gefahren und hat dort im Hör- und Leseverstehen sowie im schriftlichen und mündlichen Ausdruck ausgezeichnete Leistungen abgeliefert. Nun wurde das Zertifikat in einem kleinen, feierlichen Rahmen ausgehändigt.

Jens Kobilke, Französischlehrer und stellvertretender Schulleiter freut sich über den Erfolg seiner Schülerin. "Bedia ist schon immer eine ambitionierte und engagierte Schülerin gewesen - vor allem im Französischunterricht. Aber auch in anderen Fächern. Sie hat sich alles selber erarbeitet. Das ist wirklich beeindruckend", so Kobilke.



Bedia, die auf dem Zeugnis einen Notendurchschnitt von 1,2 stehen hat, sagt, dass sie viel gelernt und sich richtig reingehangen habe. "Ich möchte auch später etwas Richtung Französisch machen und habe da meine Leidenschaft entdeckt. Und deshalb habe ich mich angestrengt und alles gegeben, um mit dem besten Ergebnis abzuschneiden", sagt sie und betont, dass neben der vielen Lernerei auch noch Zeit für Freunde geblieben ist. Für die Zukunft könnte sich sich vorstellen, Französisch auch studieren. Vielleicht auch auf Lehramt. Die Vorstellung, ihr Fachwissen weiterzugeben, gefalle ihr.

Schulleiterin Verena Akkermann ist ebenfalls stolz auf ihre Schülerin. "Wir sind super stolz, dass Bedia das geschafft hat. Und wir sehr beeindruckt von dem hervorragenden Resultat. Diese 95 Prozent sind für deutsche Verhältnisse schon eine sehr gute Leistung. Für französische Verhältnisse ist das aber schon sehr, sehr gut, weil da gewöhnlich so hohe Bewertungen nicht vergeben werden", so Akkermann.


zum Newsfeed