Braunschweig

Bei Unfall verletzt - Fußgänger in der Dunkelheit übersehen


Der Fußgänger wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gefahren.
Foto: Marc Angerstein
Der Fußgänger wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gefahren. Foto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

03.01.2017

Braunschweig. Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es in den frühen Morgenstunden am Dienstag. Dabei wurde ein Passant durch die Dunkelheit von einem PKW-Fahrer übersehen.


Ein 46-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem Pkw von der Straße Am Lehmanger auf die Donaustraße in Richtung Innenstadt. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein 36-jähriger Mann die Donaustraße zu Fuß in Richtung Illerstraße überqueren. Der Autofahrer bemerkte die Person nicht rechtzeitig und es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger stürzte nach dem leichten Anstoß auf die Straße. Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, weil er sich über Schmerzen an Arm und Schulter beklagte.


zur Startseite