whatshotTopStory

Beschlossen: Melverode erhält Kunstrasenplatz

von Marian Hackert


Die Bezirkssportanlage in Melverode erhält ein Kunstrasenspielfeld. Symbolfoto: Archiv
Die Bezirkssportanlage in Melverode erhält ein Kunstrasenspielfeld. Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

09.12.2017

Braunschweig. Um den Spiel- und Trainingsbetrieb auf der Bezirkssportanlage Melverode weiterhin zu gewährleisten, sei laut Meinung der SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Heidberg-Melverode dringend die Einrichtung eines Kunstrasenspielfeldes nötig. Ein entsprechender Antrag wurde nun in der jüngsten Bezirksratssitzung einstimmig beschlossen.


Ohne den Bau eines Kunstrasenplatzes sei eine durchgängig ganzjährige, konstante Nutzung nicht möglich, heißt es im Antrag der SPD-Fraktion. Vor allem die Verantwortlichen des SV Melverode-Heidberg e.V. sowie die direkt gegenüberliegenden Grundschule Melverode, die keine Sporthalle besitzt, demnächst aber Offene Ganztagsschule werden soll, hatten einen entsprechenden Neubau angeregt. Die Verwaltung stimmte dem Antrag nun einstimmig zu. Gleichzeitig wurde die Sportfachverwaltung gebeten, in einer der nächsten Stadtbezirksratssitzungen ihre aktuellen Planungen für die Bezirkssportanlage Melverode vorzustellen. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass in einer einstimmig im Rat beschlossenen Sportentwicklungsplanung "Masterplan Sport 2030" die Bezirkssportanlage Melverode als familienfreundliche Sportanlage vorgesehen sei.

In dem Entwicklungsplan heißt es: "Die Bezirkssportanlage Melverode soll zu einer familienfreundlichen Sportanlage weiterentwickelt werden. Hierzu ist gemeinsam mit den ansässigen Sportvereinen und weiteren Einrichtungen ein Konzept zu erstellen."


zur Startseite