Helmstedt | Wolfsburg

Besuch im Bundestag in ungewöhnlichen Zeiten


Foto: Falko Mohrs
Foto: Falko Mohrs

Artikel teilen per:

12.12.2017

Berlin/Wolfsburg/Helmstedt. Wie der Bundestagsabgeordnete Falko Mohrs mitteilte, war es ihm eine besondere Freude, mit einer Klasse der BBS 2 aus Wolfsburg seine erste Besuchergruppe in Berlin empfangen zu dürfen.


Der Zufall wollte es, dass die Schüler unter der Leitung ihres Lehrers Helge Kletti eine lebhafte Debatte um die Verlängerung von Bundeswehrmandaten im Plenarsaal verfolgen durften.

Unterbrochen durch zwei namentliche Abstimmungen fand im Anschluss eine interessante Diskussion zwischen Mohrs und den jungen Besuchern aus Wolfsburg zu diesen und anderen Themen statt. Die Klasse hatte sich zuvor schon mit dem Thema „Wählen ab 16“ beschäftigt und fand in dem jungen Abgeordneten einen Anhänger dieser Idee.

Aber auch die aktuellen Fragen, die das politische Berlin zurzeit bewegen, nach einer neuen Großen Koalition, einer Kooperationskoalition, einer Minderheitsregierung - oder gar Neuwahlen, wurden von allen Seiten beleuchtet. Abschließend gab es noch die Gelegenheit, die Reichstagskuppel zu besichtigen, bevor die jungen Leute ihren Streifzug durch die Hauptstadt fortsetzten.


zur Startseite