whatshotTopStory

Betrunkener 60-Jähriger prallt gegen Hang - Beifahrerin musste geborgen werden

Fahrer und Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

14.05.2020

Goslar. Am Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der L 504 zwischen Torfhaus und Altenau. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 60-jähriger, offenbar alkoholisierter Altenauer mit seinem Wagen von Torfhaus nach Altenau. Zwischen dem Oberen und dem unteren Bruchbergweg verlor er die Kontrolle über sein Auto, geriet ins Schleudern, prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen den Hang und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Stillstand. Durch den Aufprall wurde die linke Fahrzeugseite derart beschädigt, dass die im Auto befindliche Beifahrerin eingeklemmt wird und durch die alarmierte Feuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden musste. Im Anschluss wurden Fahrer und Beifahrer zur weiteren Versorgung in das Krankenhaus nach Goslar transportiert. Dies berichtet die Polizei.


Während der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher wahrgenommen. Ein erster, am Unfallort durchgeführter, Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille. Daraus resultiert als mögliche Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit Trunkenheit. Die Straße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten für insgesamt 2,5 Stunden komplett gesperrt werden.

Die Polizeistation Altenau führt die weiteren Ermittlungen in diesem Fall. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 05328/981920 entgegengenommen.


zur Startseite