Sie sind hier: Region >

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall



Braunschweig

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall


Symbolbild: Sina Rühland
Symbolbild: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am Sonntag, den 15. Januar, verursachte ein 46 jähriger Autofahrer einen Unfall auf der Auguststraße in Braunschweig. Nach dem Zusammenstoß mit einem Mini-Car, flüchtete der Unfallfahrer mit hoher Geschwindigkeit.



Gestern kam es zu einem Unfall auf der Auguststraße in Braunschweig. Ein 46-Jähriger verursachte dabei einen Zusammenstoß mit einem Mini-Car. Nach dem Zusammenprall flüchtete der Unfallfahrer vom Ort des Geschehens. Pech für den 46-Jährigen: eine Zivilstreife war Zeuge geworden, verfolgte den Flüchtigen und stoppte ihn auf der Wolfenbütteler Straße. Auf der Auguststraße war er in einer leichten Kurve aus seiner Spur gekommen und seitlich mit dem Mini-Car eines 62-Jährigen zusammengestoßen. Dabei entstand Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Beide Fahrzeuge blieben nach der Karambolage mitten auf der Straße stehen. Als die zufällig auf den Unfall zukommenden Polizisten die Situation klären wollten, gab der 46-Jährige plötzlich Gas. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Die Auswertung ergab eine Alkoholkonzentration von über zwei Promille. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.


zur Startseite