Goslar

Betrunkener Autofahrer verursacht gefährlichen Gasaustritt


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

28.05.2017

Altanau. Am Sonntag, gegen 4.20 Uhr, wurde ein Anwohner aus der Hüttenstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als er aus dem Fenster schaute, sah er verunfalltes Auto. Der Fahrer parkte seinen schwer beschädigten VW Passat in der Nähe und flüchtete fußläufig.


Diese männliche Person konnte kurz darauf durch die alarmierte Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariat Oberharz angetroffen werden. Der 57-jährige Mann wirkte vor Ort stark alkoholisiert. Ihm wurde daraufhin im Krankenhaus Clausthal-Zellerfeld eine Blutprobe entnommen.

Zum Unfallhergang konnte ermittelt werden, dass der Passat zuvor die Hüttenstraße (B 498) in Altenau aus Richtung Clausthal-Zellerfeld kommend ortseinwärts unterwegs war. Im Ausgang einer leichten Rechtskurve geriet er nach links von der Fahrbahn ab und stieß hier zunächst gegen eine Straßenlaterne und daraufhin gegen ein Wohnhaus. Am Wohnhaus entstand ein bislang nicht zu beziffernder Sachschaden. Die Straßenlaterne wurde komplett zerstört.

Während der Unfallaufnahme konnte am Unfallort deutlich Gasgeruch wahrgenommen werden. Hier wurde festgestellt, dass dort eine außen am Haus verlaufende Gasleitung beschädigt wurde. Daraufhin wurden die Feuerwehren Altenau und Clausthal-Zellerfeld, der Rettungsdienst Goslar und die Energieversorger am Einsatzort eingesetzt, die die Gefahrenstelle schließlich lokalisieren und beseitigen konnten. Am Auto des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden.


zur Startseite