Sie sind hier: Region >

Feuer in der Altstadt - Zwei Menschen verletzt



Wolfenbüttel

videocamVideo
Feuer in der Altstadt - Zwei Menschen verletzt

von Werner Heise


Die engen Altstadtstraßen von Wolfenbüttel forderten die Feuerwehr heraus. Mit zwei Drehleitern bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer von oben. Fotos/Video: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. In einem Fachwerkhaus in der Krummen Straße kam es am heutigen Mittwochvormittag zu einem Küchenbrand, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Dem schnellen Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Wolfenbüttel ist es zu verdanken, dass das Feuer nicht auf weitere Häuser des historischen Fachwerkensembles übergegriffen ist.



Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache im Küchenbereich einer Wohnung des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die beiden Bewohner, ein 68-jähriger Mann und seine 91-jährige Mutter, kamen verletzt ins Krankenhaus. Vier weitere Bewohner des Fachwerkhauses blieben unverletzt und wurden durch die Einsatzkräfte betreut. Zunächst ging die Feuerwehr noch von einer weiteren Person aus die in dem Haus vermisst wurde, was sich letztendlich jedoch nicht bestätigte.

Die Löscharbeiten konzentrierten sich im weiteren Verlauf auf die Dachhaut des Gebäudes, da es hier immer wieder offene Flammen zu sehen gab, berichtet Feuerwehrsprecher Christoph Girard. Die Löscharbeiten würden sich dadurch schwierig gestalten. Auch die enge der Altstadtstraßenstellte die Feuerwehr mit ihren großen Einsatzfahrzeugen vor eine besondere Herausforderung. Zwei Drehleitern galt es zu rangieren und zu platzieren, so dass die Feuerwehr den Brand auch von oben aus bekämpfen konnte.


Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zwischenfall an Feuerwehrabsperrung




Gleich zwei uneinsichtige Autofahrer wollten die von der Feuerwehr eingerichtete Sperrung der Harzstraße nicht aktzeptieren und verhielten sich gegenüber den Einsatzkräften aggressiv. Einem Feuerwehrmann wurde über den Fuß gefahren, einer Feuerwehrfrau die Haltekelle aus der Hand geschlagen.

https://regionalwolfenbuettel.de/im-einsatz-aggressive-autofahrer-gehen-auf-feuerwehr-los/

Bilder des Einsatzes


<a href= Vom Hinterhof des Nachbarhauses aus konnte die Feuerwehr den Brandort von außen löschen.">
Vom Hinterhof des Nachbarhauses aus konnte die Feuerwehr den Brandort von außen löschen. Foto: Werner Heise



<a href= Die Feuerwehr Braunschweig ist mit einer Drehleiter unterstützend vor Ort.">
Die Feuerwehr Braunschweig ist mit einer Drehleiter unterstützend vor Ort. Foto:



[ngg_images source="galleries" container_ids="2438" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

Lesen Sie auch:



https://regionalwolfenbuettel.de/altstadt-anwohnerin-beim-duschen-sah-ich-ploetzlich-die-flammen/

https://regionalwolfenbuettel.de/im-einsatz-aggressive-autofahrer-gehen-auf-feuerwehr-los/


zur Startseite