Sie sind hier: Region >

Brände in Kleingartenverein: Verdächtiger in U-Haft



Helmstedt

Brände in Kleingartenverein: Verdächtiger in U-Haft


Der Mann, der in Königslutter mehrere Brönde gelegt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Symbolfoto: pixabay
Der Mann, der in Königslutter mehrere Brönde gelegt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Königslutter. Der am frühen Samstagmorgen wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommene Mann aus Königslutter wurde noch im Laufe des Samstags der zuständigen Haftrichterin beim Amtsgericht in Helmstedt vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig Untersuchungshaft anordnete. Dies teilt die Polizei am Sonntag mit.



Der 41-jährige Mann wurde am Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr im Kleingartenverein Am Driebenberg in Königslutter in unmittelbarer Tatortnähe angetroffen, nachdem abermals eine Gartenhütte in Brand geraten war Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch:


https://regionalhelmstedt.de/feuerteufel-vom-driebenberg-gefasst-verdaechtiger-festgenommen/


zur Startseite