Sie sind hier: Region >

Brandruine Zickerickstraße: Über Abriss entscheidet Gutachter



Brandruine Zickerickstraße: Über Abriss entscheidet Gutachter

von Anke Donner


Ob die Brandruine in der Zickerickstraße abgerissen werden muss, muss ein Gutachter entscheiden. Foto: Nick Wenkel
Ob die Brandruine in der Zickerickstraße abgerissen werden muss, muss ein Gutachter entscheiden. Foto: Nick Wenkel Foto: Archiv

Wolfenbüttel. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brach in einem Mehrfamilienhaus in der Zickerickstraße ein Feuer aus. Mehrere Menschen mussten aus dem brennenden Haus gerettet werden. Das Gebäude ist stark beschädigt. Ob es letztendlich abgerissen werden muss, kann nur ein Gutachter entscheiden.



Das Haus ist vollkommen zerstört, der Dachstuhl nahezu abgebrannt. Großräumig wurde die Straße und der Gehweg um das Haus abgesperrt. Es besteht Einsturzgefahr. Ob das Gebäude am Ende sogar abgerissen werden muss, ist von einem Gutachten der Gebäudegutachter der Brandversicherung abhängig.

"Eine Aussage zum Abriss kann sicher heute noch nicht getroffen werden. Die notwendigen Sofortsicherungsmaßnahmen wurden eingeleitet, jetzt beginnt die Polizei mit der Branduntersuchung. Letztendlich entscheidet über einen notwendigen Totalabriss der Gebäudegutachter der Brandversicherung", erklärt Stadtsprecher Thorsten Raedlein.



Das Gebäude sei zwar offensichtlich stark beschädigt, aber das gute bei Fachwerkgebäuden sei laut Raedlein, dass solange noch eine Restsubstanz an Holzkonstruktion vorhanden ist, immer auch eine Sanierung möglich sei. "Aber diese Entscheidung wird, wie gesagt, später und nicht von der Bauaufsichtsbehörde getroffen. Ein erhaltenswertes Baudenkmal ist das Gebäude nicht, so dass hier wohl letztendlich eine „wirtschaftliche“ Entscheidung zum Tragen kommen wird", so Raedlein.

Lesen Sie auch:



https://regionalwolfenbuettel.de/brandruine-fordert-weiterhin-den-einsatz-der-feuerwehr/




zum Newsfeed